· 

Eltern-Kind-Turnier 2018

Bei super Wetter fand am Sonntag, den 06. Mai 2018 auf unserer Anlage das beliebte Eltern-Kind-Turnier statt.  12 Kinder haben zusammen mit einem Elternteil teilgenommen. 


Am Sonntag, den 06. Mai fand unser 2tes Eltern-Kind-Turnier statt. Dass dieses Turnier schon Tradition ist, ist nicht direkt ersichtlich. Wenn man aber weiß, dass diese Veranstaltung vormals „Vater-Kind-Turnier“ hieß und seit rund 20 Jahren stets am Vatertag durchgeführt wurde, dann wird es jedem klar! Mit der Anpassung wollte man den Müttern und auch Vätern die Möglichkeit geben, gemischt und als Familie teilnehmen zu können. Zuvor wurde es nämlich nur von Vätern mit Ihren Kindern ausgetragen.    Der neue Modus hat sich erneut bewährt und führte wie im Vorjahr zu einer sehr guten Beteiligung. Bei frühsommerlichen Temperaturen- es war keine Wolke am Himmel- verbrachten zwölf Kinder (zwischen 7 und 14 Jahre alt) mit Ihren Eltern einen tennisreichen Erlebnistag.

 

Das Organisationsteam, unsere beiden Jugendwarte Mischa Hammann und Marcel Masson, sorgten für einen reibungslosen und harmonischen Ablauf. Die Turnierleitung hat diesmal Marcel Masson übernommen. Er teilte die Kinder alters- und möglichst leistungsgerecht in verschiedene Gruppen ein. Unterstützt wurde er dabei von Gabi Dralle-Voss und Mischa Hammann.

 

Die Veranstaltung war ursprünglich auf den Plätzen 10 -13 vorgesehen. Auf Grund der hohen Beteiligung wurde das Turnier dankenswerter Weise von unserem Sportwart Christoph Ostendorf um zwei weitere Plätze (14 und 15) erweitert. Auf den vorderen Plätzen fanden zeitgleich Medenspiele statt.

Der Spielmodus wurde vom „Großfeld-Cup“ übernommen. Folglich wurde jeweils ein Satz bis vier gespielt, der bei Gleichstand durch einen Tiebreak entschieden werden konnte. Die Spieldauer pro Durchgang betrug etwa 25 Minuten. Insgesamt wurden 4 Durchgänge gespielt.

 

Bei diesem Turnier stehen stets der gemeinsame Spaß und das gegenseitige Kennenlernen der Teilnehmer im Vordergrund. Aber auch der Wettkampf kam nicht zu kurz. Der inoffizielle Sieger konnte erst nach Spieldifferenz (vgl. Tordifferenz) ermittelt werden. In diesem Jahr war es Paula Banderenko mit ihrem Vater. Glückwunsch!

 

In der wohlverdienten Mittagspause bereitete Chefkoch Rudi gegen 12.00 Uhr für alle Kinder einen kostenlosen und leckeren Snack zu. Es gab Chicken-Nuggets mit Pommes, Majonäse und Ketchup. Zudem konnte jedes Kind ein Kaltgetränk (Cola oder Fanta) auswählen.

 

Gesponsert wurde das Essen vom FFT, dem Verein der Förderer und Freunde der Tennisabteilung im PSC. Um auch künftig die Jugend unterstützen zu können bzw. unsere Tenniseltern entlasten zu können, freut sich unser Förderverein über jede noch so kleine Spende (weitere Informationen unter https://www.psc-tennis.de/jugend/förderverein).

 

Ein großer Dank gilt allen Eltern. die Ihre Kinder begleitet und angefeuert haben.

 

Das Eltern-Kinder-Turnier endete am späten Nachmittag im geselligen Kreis auf unserer Clubterrasse. Und die Kinder freuten sich über ein erfrischendes Kratzeis, welches ebenfalls der Förderverein spendierte.

 

Rüdiger Richling



Kommentar schreiben

Kommentare: 0