· 

Ein Papillon SommerCamp der Rekorde

Vom 22.-25. Juli fand erneut unser SommerCamp statt. Die Rekorde: 32 Teilnehmer bei teilweise über 40 Grad Hitze!!! Wahnsinn, oder? ;) 

 

Da möchte ich direkt meinen großen Respekt aussprechen vor der Leistung unserer Jugendspieler. Sie haben bei den hohen Temperaturen intensiv und mit viel Spaß fleißig trainiert. Sogar das nicht immer beliebte Aufwärmen haben alle konsequent durchgezogen und das um 9 Uhr morgens bei 28 Grad. Denn man könnte meinen, man ist schon allein von der Sonne warm;) Natürlich haben wir dem Wetter entsprechend, Pausen gemacht und vieeel getrunken. Es war immer ausreichend Wasser da.

Was immer wieder auffällt, die Stimmung ist super!! Es werden neue Freundschaften geknüpft und neue Spielpartner gefunden. Das Konzept des Camps bewährt sich immer wieder. Die Mannschaftsspieler unterstützen die Jüngeren und die Anfänger indem sie mit ihnen zusammen spielen und sie mitcoachen. Die Fortgeschrittenen haben die Gelegenheit mit den Mannschaftsspielern zu trainieren und zu matchen und so ihre Spielstärke zu verbessern. Die Mannschaftsspieler können ihre Spielpraxis untereinander intensiv praktizieren. Es ist eine sinnvolle Ergänzung und Abwechslung zum normalen Trainingsbetrieb.


Ich möchte mich auch sehr herzlich bei meinen Co-Trainern bedanken: Luca Sebastian, Tobias Knipping, Phil Dammann und Daniel Brocato. Ihr habt euren Job sehr engagiert und souverän gemacht!!!!
Vielen Dank Jungs!!

Peter Breitenbach